Aufgaben einer protestantischen Gewissensphänomeneologie

image_pdf

Aufgaben einer protestantischen Gewissensphänomeneologie

Projekt „Aufgaben einer protestantischen Gewissensphänomenologie“
Die protestantische Gewissensphänomenologie bündelt aus protestantischer Perspektive interdisziplinäre Einsichten zu einem anthropologischen Zentralbegriff  und macht diese für die pfarramtliche Praxis fruchtbar.

Fragestellung

Wie kann die Kirche gesellschaftlich wirkungsvoll für das (religiöse) Gewissen eintreten?

Ziel

  • Entwicklung eines Curriculums für Gewissensbildung im Schulunterricht
  • Untersuchung von Gewissensentscheidungen in lehr- und dienstrechtlichen Fragen
  • Reflexion von Gewissensaporien aus Perspektive der Seelsorge

Verantwortlich

  • Michael Lichtenstein

Kooperationspartner

  • Dr. Stephan Schaede, Evangelische Akademie Loccum

Arbeitsformen

  • Publikation

Publikationen

in Planung