Naturphilosophie. Ein Lehr- und Studienbuch

image_pdf

Naturphilosophie. Ein Lehr- und Studienbuch

Das Lehr- und Studienbuch ist aus einem mehrjährigen Arbeitsprozess einer Gruppe von 15 überwiegend professoralen Mitgliedern hervorgegangen, die auch als Herausgeber/-innen fungieren.

Dem Buch liegt die Auffassung zugrunde, dass die gegenwärtige Naturphilosophie die Aufgabe hat, die Pluralität von Naturwahrnehmungen und Naturdeutungen mit ihren historischen Fundierungen im Spiel zu halten und zugleich – im Sinne von Orientierungswissen – Strukturen und Relationen des Naturwissens und Naturdenkens aufzuzeigen.
Entsprechend bietet das Buch
eine historisch-systematische und zugleich praxisbezogene Einführung in die Naturphilosophie mit ihren wichtigsten Begriffen, Strömungen und Diskursen. Es nimmt den pluralen Charakter der Wahrnehmung von Natur in den philosophischen Blick und ist auch zum Selbststudium bestens geeignet.

Herausgeber/-innen des Buches sind Thomas Kirchhoff (Heidelberg), Nicole C. Karafyllis (Braunschweig), Dirk Evers (Halle), Brigitte Falkenburg (Dortmund), Myriam Gerhard (Oldenburg), Gerald Hartung (Wuppertal), Jürgen Hübner (Heidelberg), Kristian Köchy (Kassel), Ulrich Krohs (Münster), Thomas Potthast (Tübingen), Otto Schäfer (Bern), Gregor Schiemann (Wuppertal), Magnus Schlette (Heidelberg), Reinhard Schulz (Oldenburg), Frank Vogelsang (Bonn).

Das Buch ist am 13.02.2017 bei UTB/Mohr Siebeck erschienen.

Es wurde von UTB als „Buch der Woche“ (9. KW 2017) und als „Aktionstitel“ ausgewählt und am 24.03.2017 auf der Leipziger Buchmesse im Rahmen von „Leipzig liest“ präsentiert (UTB-Flyer).

Rezensionen

  • F.A.Z., Mittwoch, 23.08.2017, Seite 10: „Was Natur heißen kann.“
  • ekz Informationsdienst 2017 (23); Fahrner [pdf].
    „Mit seinem Perspektivenreichtum hat der Band derzeit keine direkte Konkurrenz“.
  • Zeitschrift für philosophische Literatur 5 (4)/2017; Peter Gaitsch [pdf/html]
    „Dieses Programm einer plural-integrativen Naturphilosophie erscheint mir höchst bedeutsam und an der Zeit. Den pluriformen Mensch-Natur-Verhältnissen widmen sich insbesondere die letzten beiden des in vier Sektionen unterteilten Buches (Sektion III: „Naturverhältnisse“, Sektion IV: „Naturphilosophie in der Praxis“). Demgegenüber sind die ersten beiden Sektionen (Sektion I: „Geschichte und Systematik“, Sektion II: „Grundbegriffe der Naturphilosophie“) konventioneller angelegt.“
  • Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 17 (2): #5165; Till Kinzel [pdf].
    „Als Einstieg in die Beschäftigung mit dem breiten Spektrum naturphilosophischer Fragestellungen wird man den Band in den Händen aller derjenigen wünschen, die sich philosophierend betätigen, ob nun inner- oder außerhalb der akademischen Institutionen.“
  • Physik Journal 2017 / 16 (10): S. 68-69; Jan C. Schmidt [online unter: pro-physik.de]:
    „Das Buch sei all denjenigen empfohlen, die ein vertieftes Verständnis von Physik – aber auch von physikalischem sowie allgemeinem Naturwissen – erlangen wollen.“
  • Coincidentia 2017 / 7 (2): S. 510-517; Harald Schwaetzer.
    „Eine solche Einführung in die Naturphilosophie sollte jede und jeder Studierende im Bücherregal als gelesenes Buch zur steten Wiedervorlage haben und auch derjenigen oder demjenigen, der Naturphilosophie zu seinen Aufgaben in Forschung und Lehre zählt, wird es ein hilfreicher Begleiter sein, um einen unverstellten Blick auf eine der wichtigsten philosophischen Disziplinen der Gegenwart zu kultivieren.“

Lehrveranstaltungen und Tagungen mit wesentlichem Bezug zum Lehr- und Studienbuch

  • Seminar „Einführung in die Naturphilosophie“ (SoSe 2017), Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg
  • Ringvorlesung „Natur und Geschichte“ (Programm) (SoSe 2017), TU Braunschweig
  • Tagung „Ziele und Wege der heutigen Naturphilosophie“ (Programm), 10.-11.02.2017, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg
  • Themenreihe „Naturphilosophie in der Praxis“ (Programm 2016) (2016/17), EA Akademie Abt Jerusalem/ FEST Heidelberg/ u.a.

 

Inhaltsübersicht des Buches

Zur Einführung
Thomas Kirchhoff/Nicole C. Karafyllis
Sektion I: Geschichte und Systematik
Myriam Gerhard/Nicole C. Karafyllis/Gerald Hartung/Kristian Köchy: Einleitung – Nicole C. Karafyllis/Stefan Lobenhofer: Kosmos und Universum1: Chaos, Logos, Kosmos – Angelika Bönker-Vallon: Kosmos und Universum2: Universum, Raum, Unendlichkeit – Dirk Evers: Natur als Schöpfung – Brigitte Falkenburg: Mathematisierung der Natur und ihre Grenzen – Michael Städtler: Natur und Recht – Tobias Cheung: Natur und Geschichte – Kristian Köchy: ‚Kampf‘ um die Naturphilosophie – Myriam Gerhard: Streit um die Deutungshoheit der Natur: Materialismus-, Darwinismus- und Ignorabimus-Streit – Gregor Schiemann: Gegenwärtige Strömungen der Naturphilosophie – Myriam Gerhard/Gerald Hartung/Nicole C. Karafyllis: Möglichkeiten und Grenzen einer disziplinären Bestimmung der Naturphilosophie

Sektion II: Grundbegriffe der Naturphilosophie
Gregor Schiemann/Brigitte Falkenburg/Ulrich Krohs: Einleitung – Brigitte Falkenburg: Natur – Frank Vogelsang: Schöpfung – Manfred Stöckler: Kosmos und Welt – Kim Joris Boström/Ulrich Krohs: Raum und Zeit – Brigitte Falkenburg: Quanten und Felder – Myriam Gerhard: Materie, Kraft, Energie – Brigitte Falkenburg: Naturgesetz, Kausalität, Determinismus – Nicole C. Karafyllis/Suzana Alpsançar: Struktur, System, Information – Thomas Kirchhoff: Landschaft – Georg Toepfer: Leben – Ralf Becker: Mensch

Sektion III: Naturverhältnisse
Otto Schäfer/Thomas Potthast/Magnus Schlette: Einleitung – Nicole C. Karafyllis: Leibliche Naturverhältnisse – Magnus Schlette: Ästhetische Naturverhältnisse – Ulrich Krohs: Theoretische Naturverhältnisse – Reinhard Schulz: Experimentelle Naturverhältnisse – Thomas Potthast: Haushaltende Naturverhältnisse – Reinhard Schulz: Verstehende Naturverhältnisse – Otto Schäfer: Erzählende Naturverhältnisse – Dirk Evers: Religiöse Naturverhältnisse – Nicole C. Karafyllis/Thomas Potthast: Geschlechtliche Naturverhältnisse – Gregor Schiemann: Jenseits der Naturverhältnisse: Natur ohne Menschen

Sektion IV: Naturphilosophie in der Praxis
Nicole C. Karafyllis/Thomas Kirchhoff/Thomas Potthast: Einleitung – Ulrich Gebhard: Natur in Bildung und Erziehung – Hans Werner Ingensiep/Heike Baranzke: Natur essen – Nicole C. Karafyllis: Grüne Gentechnik: Pflanzen im Kontext von Biotechnologie und Bioökonomie – Nicole C. Karafyllis/Günter Friedmann: Kein Honigschlecken: Bienen als ‚Ökosystemdienstleister‘ und natürliche Mitwelt – Kristian Köchy: Von Wölfen, Hunden und Menschen. Zur Rolle der Naturphilosophie in der Tierethik – Thomas Kirchhoff/Vera Vicenzotti: Von der Sehnsucht nach Wildnis – Claus Beisbart/Brigitte Falkenburg: Faszination Kosmologie

Register
Personenregister
Sachregister