Maria Toropova, M.A.

image_pdf

Maria Toropova, M.A.

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Frieden

Schmeilweg 5, D-69118 Heidelberg
Telefon: 06221-9122-38
Fax: 06221-167257

E-Mail: maria.toropova@fest-heidelberg.de

Fachrichtung
Politikwissenschaft

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Friedens- und Konfliktforschung, Friedensethik (Teilnahme an dem Konsultationsprozess „Orientierungswissen zum gerechten Frieden“ 2017–2019)
  • Religionen in internationalen Beziehungen
  • Religionen in Außenpolitik
  • Geographischer Schwerpunkt: Russland

Promotionsprojekt

„Echo der Symphonie: die Russisch-Orthodoxe Kirche als Faktor der russischen Außenpolitik“
(Betreuung: PD Dr. Ines-Jacqueline Werkner, Goethe-Universität Frankfurt a. M.)

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung (HIIK)
British Association for Slavonic and East European Studies (BASEES)

Publikationen

Bremer, Thomas und Maria Toropova. 2019. Die Rolle von Zivilgesellschaft in stabilen Autokratien am Beispiel der Russischen Orthodoxen Kirche. In Gerechter Frieden jenseits des demokratischen Rechtsstaates, hrsg. v. Ines-Jacqueline Werkner und Matthias Dembinski, 151–174, Wiesbaden: Springer VS.

Toropova, Maria. 2017. 1947, 1951. In 100 Jahre Oktoberrevolution. Eine alternative Chronik der Sowjetunion, hrsg. v. Zentralkomitee der deutschen Katholiken Renovabis e.V., Regensburg: Verlag Friedrich Pustet.

Toropova, Maria. 2013. Responsibility to Prevent – What can the Churches do? In Protecting People – and Losing Just Peace?: Debates on the Responsibility to Protect in the Context of Christian Peace Ethics, hrsg. v. Ines-Jacqueline Werkner und Dirk Rademacher, 161–173, Münster: LIT Verlag.