MITARBEITENDE

Mitarbeiter

Die Vereinigung verschiedener Disziplinen unter dem Dach der FEST führt zu einem intensiven interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch. Diesem Ziel dient vor allem die auf Gemeinschaftsprojekte ausgerichtete Kollegiumsarbeit. Aber auch Fragen der Binnenorganisation, der Verwaltung und der Außenvertretung der FEST werden kollegial beraten. Den personellen Kernbestand bilden derzeit sechs fest etatisierte, institutionell geförderte Stellen. Dazu kommt eine variierende Zahl von drittmittelfinanzierten Stellen auf Zeit. Die Mitwirkung emeritierter und korrespondierender Mitglieder am wissenschaftlichen Programm entspricht guter Tradition. Zu größeren Forschungsprojekten werden Arbeitsgruppen gebildet, in denen externe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mitwirken.